Saison 2015/16

Aktivist Runder Ball - Rot-Weiß Spandau 6-3
Aktivist Runder Ball - Rot-Weiß Spandau 6-3

10. Spieltag (06.12.2015)

Aktivist Runder Ball - Rot-Weiß Spandau 6-3

Die erste Halbzeit gestaltet sich durchwachsen mit einem kleinen Chancenplus für Aktivist, wir haben etwas mehr vom Spiel, doch leider kommt erst mal nichts Zählbares heraus.
Und wenn es aus dem Spiel heraus nicht klappt, müssen Standardsituationen her. Eine solche bringt Anto in der 15. Minute in Form einer Ecke perfekt aufs gegnerische Tor und Andi muss nur noch den Kopf hinhalten, 1:0 für Aktivist.

Jetzt bekommen wir das Spiel ein wenig besser in den Griff und halten den knappen Vorsprung bis in die 28. Minute, in der ein Missverständnis zwischen Abwehr und Torwart den unglücklichen Ausgleich zur Folge hat, ein schöner Heber war das schon von RW Spandau.
In der Halbzeit war eins für uns auf jeden Fall klar, die drei Punkte müssen her! Näher am Mann stehen und eine Steigerung im läuferischen Bereich sollen den erwünschten Torerfolg bringen.

Die zweite Halbzeit sieht erstmal aus wie die erste und bringt Aktivist darum auch in der 36. Minute, mit einer Kopie des ersten Tores, wieder in Front, 2:1, Anto und Andi sagen Danke!
Jetzt läuft es wesentlich runder, das Selbstbewusstsein bei Aktivist wächst und so setzt sich Eren elegant auf der linken Seite durch und passt perfekt vors Tor, wo Anto nur noch zum 3:1 einschieben muss, es sieht gut aus.

Wir halten den Gegner von unserem Tor fern und verlegen uns aufs Konterspiel. Ein solcher Angriff in Überzahl nutzt Aktivist in der 40. Minute in der Anto aus vollem Lauf mustergültig für Andi auflegt, der den Ball unter dem Torwart durch spitzelt, es steht 4:1. Nun ziehen wir uns ein wenig zurück denn die Drangphase hat etwas Kraft gekostet, was uns etwas defensiver agieren lässt, in dieser Phase bekommen wir das 4:2 (46. Minute). Die Antwort hat Essi in der 50 Minute, in der er unnachahmlich auf der rechten Seite durchbricht und aus spitzem Winkel einskalt einnetzt und auf 5:2 erhöht.
Das Ding ist durch doch wir haben noch nicht genug! Der agile Sadik legt in der 56. Minute wieder einmal ein Solo hin an deren Ende ein kluger Pass das 6:2 durch Eren zur Folge hat.
Eine kleine Nachlässigkeit von Andi beschert dem Gegner nach einer Ecke noch das 6:3, doch dies sollte nur eine Randnotiz bleiben, da das Spiel wenig später abgepfiffen wird.

(Guido)

CFB Hasenheide - Aktivist Runder Ball
CFB Hasenheide - Aktivist Runder Ball

9. Spieltag (21.11.2015)

CFB Hasenheide - Aktivist Runder Ball

Aktivist Runder Ball - VFB Berlin 1911 3:0
Aktivist Runder Ball - VFB Berlin 1911 3:0

8. Spieltag (15.11.2015)

Aktivist Runder Ball - VFB Berlin 1911 3:0

SV Traktor Boxhagen - Aktivist Runder Ball 2:3
SV Traktor Boxhagen - Aktivist Runder Ball 2:3

7. Spieltag (13.11.2015)

SV Traktor Boxhagen - Aktivist Runder Ball 2:3

Wieder ein Abendspiel, wieder unter dürftigem Flutlicht, wieder die üblichen Aktivisten am Start. Aber etwas war anders: Es herrschte eine fast schon eigentümliche Ruhe auf dem Platz. Zumindest für eine Seniorenmannschaft im Freizeitbereich. Keine Schuldzuweisungen, kein Rumgemotze! Stattdessen traf der Gegner auf eine kämpferisch, spielstarke Mannschaft mit dem Willen zum Sieg und zwei Neuzugängen an Bord, die sich exzellent einführen sollten.

Trotz umfangreichem Kader stellte es sich als unmöglich heraus zur geplanten Ansetzung in Mannschaftsstärke aufzulaufen. Die Landwirte zeigten sich generös und verlegten, dankenswerter Weise, das Spiel. Dank Guido, Malte und Maulwurf konnten wir dann gar mit einem Wechsler auflaufen. Wobei das Auflaufen wortwörtlich zu nehmen ist, da der Schiedsrichter seinen Job sehr ernst nahm. Er führte die Mannen in Zweierreihe aufs Feld und dann eine gute Partie.

Die Traktoristen zeigten sich gut aufgelegt und positionstreu, bis es Sadik reichte, er einige Gegner um kurvte und im Fallen einnetzte. Der Gegner hielt an seiner Spielweise fest und setzte uns unter Druck, der zu einem eklatanten Rückpass des einen, dessen Name nicht genannt werden darf, führte. Wie aus dem nichts, der geneigte Leser erinnere sich der Flutlichtsituation und sei hiermit darüber aufgeklärt, das die Trikotage der Traktoristen farblich quasi mit dem Geläuf zu verschmelzen gedachte, schoss ein Boxhagener am Aktivisten vorbei, nahm gekonnt den Ball mit und setzte ihn an den Innenpfosten. Jetzt hätte das große Zittern einsetzen können, aber Guido schnappte sich halbrechts den Ball und setzte zu einem schönen Sololauf mit erfolgreichem Abschluss an. So konnten wir mit einem glücklichen 2:1 in die Pause schlurfen. In Halbzeit zwei hieß es dann den Dreier zu verteidigen, was sich ganz gut anließ. Wir verteidigten konsequent, der Gegner auch und schon lag der Sadik auf dem Bauch. Er entschied sich, wenn er den Sieg schon mit Blut zahlen müsse, dann aber bitte auch für jedes offene Knie ein Tor. So fand der Ball nochmals den Weg über die gegnerische Torlinie und Sadik zurück zu seiner hochschwangeren Freundin.

Bleibt noch zu erwähnen, dass Ron und Jo der Mannschaft reichlich Unterstützung von der Außenlinie zukommen ließen und sich der, dessen Namen unausgesprochen bleibt, redlich mühte, seinen Fehler wett zu machen.

 

(Peter)

Aktivist Runder Ball - Britische Löwen 4:2
Aktivist Runder Ball - Britische Löwen 4:2

6. Spieltag (09.10.2015)

Aktivist Runder Ball - Britische Löwen 4:2

Sensation. Aktivist trägt ein Heimspiel abends unter Woche am Kühler-Weg aus.

Das Team platzt vor Vorfreude, Ehrgeiz und Ideen. Liegt es eventuell an der Taktik ob wir heute gewinnen...? Der Plan: 3,2,1 hinten gut stehen und wir spielen mit Konter.

In der ersten Hälfte spielte ARB einen sicheren Ball, war leicht überlegen, aber des Gegners Tor trifft er nicht. OK es gab 2-3 Chancen, doch sollten es eventuell noch ein paar Chancen mehr sein um die Ernte auch sicher einzufahren. So übernahmen die Britischen Löwen das Tore schießen und machten tatsächlich aus ihren zwei Chancen zwei Tore. Da war doch was, hinten gut stehen, kontern und.....

Nun der Gegner spielte unsere Idee und das mit Erfolg. Halbzeit und man liegt mit 0:2 hinten. Was tun? Nervenzusammenbruch? Glauben verloren? Taktik ändern? Plan B: "Wir gehen drauf" + Glauben und Willen.

So erzwangen wir in Hälfte zwei die Tore mit aller Macht und machten derer vier davon. Torwart Ata hielt uns mit wichtigen Paraden zur rechten Zeit, in Hälfte zwei im Spiel. Die Löwen mit gutem Torwart, Spielern mit Niveau und Fairplay am Start. Ende.

Drei ganz wichtige Punkte.
Tore: Sadik,Steffi,Anto

 

(Essi)

FG Südwest/Deutsche Bank - Aktivist Runder Ball 6:2
FG Südwest/Deutsche Bank - Aktivist Runder Ball 6:2

5. Spieltag (05.10.2015)

FG Südwest/Deutsche Bank - Aktivist Runder Ball 6:2

Aktivist Runder Ball - BSG BA Neukölln 2:5
Aktivist Runder Ball - BSG BA Neukölln 2:5

4. Spieltag (25.10.2015)

Aktivist Runder Ball - BSG BA Neukölln 2:5

SG Raddatz vs. Aktivist Runder Ball 1:3
SG Raddatz vs. Aktivist Runder Ball 1:3

3. Spieltag (21.09.2015)

SG Raddatz vs. Aktivist Runder Ball 1:3

Aktivist Runder Ball vs. SC Schlaff 3-0
Aktivist Runder Ball vs. SC Schlaff 3-0

2. Spieltag (22.09.2015)

Aktivist Runder Ball vs. SC Schlaff 3-0

BSG Viessmann vs. Aktivist Runder Ball 1:0
BSG Viessmann vs. Aktivist Runder Ball 1:0

1. Spieltag (07.09.2015)

BSG Viessmann vs. Aktivist Runder Ball 1:0

Neues Trikot. Neues Logo. Neuer Gegner.

So starteten wir heute zu Saisonbeginn der Ü30 Verbandsliga bei BSG Viessmann. Der Verband hat uns um zwei Jahre verjüngt und dafür die Spielzeit um ganze zehn Minuten reduziert?!

Unser Gegner körperlich sehr präsent und diszipliniert in ihrer Spielweise, spielte einen einfachen aber sicheren Ball. Die Summe der verwertbaren Torchancen lag auf Seiten des Gastgebers, die sie selbst aber nicht nutzen wollten. So halfen wir etwas aus und lenkten einen Torschuss ins eigene Tor zum 1:0 Halbzeit und auch Endstand. Ein Schiedsrichter war leider nicht vor Ort, weswegen unser verletzter Mitspieler Sebastian Verantwortung übernahm und seinen Mann als Leiter der Partie stand.

Aktivist war sehr bemüht, aber auch nicht wirklich gefährlich. Kurz vor Schluss hätte ARB per Neunmeter den Ausgleichstreffer markieren können, jedoch drüber....aus und vorbei. Letztendlich ein verdienter Sieg für BSG Viessmann.


Bringen wir unsere vorhandene spielerische Einzelqualität noch mehr als Team auf den Platz, werden wir bessere Spiele zeigen und punkten.

 

 

Aktivisten: Bernard, Manuel, Daniel L., Eren, Steffen, Peter, Sadik, Essi, Anto

 

 

(Essi)