Saison 2017/18

Aktivist Runder Ball - SV Traktor Boxhagen e.V. 3:1
Aktivist Runder Ball - SV Traktor Boxhagen e.V. 3:1

9. Spieltag (10.12.2017)

Aktivist Runder Ball - SV Traktor Boxhagen e.V. 3:1

Ein sonniger kalter Sonntagmorgen auf dem Heimplatz wurde zu einem unverhofften Erfolgserlebnis für die gesamte Mannschaft. Nach den desaströsen Ergebnissen der letzten Spiele mussten Veränderungen her.

Gegen unsere altbekannten Freunde von Traktor Boxhagen, die wir in unserem einzigen Saisonvorbereitungsspiel knapp schlagen konnten, wurde taktisch tief in die Trickkiste gegriffen und zu Spielbeginn auf ein 3-2-1 umgestellt. Mit einem zusätzlichen zentralen Mann vor der 2er Defensive erhofften wir uns eine stabile Abwehr und einen klareren Spielaufbau. Vorweg, dieser Plan ging voll auf!

Der Ball lief in der ersten Halbzeit geduldig von links nach rechts bis sich die Lücke zum Vorstoß auftat. Dadurch spielten wir uns einige gute Chancen heraus. Die Beste hatte Steffen nach einer feinen Einzelleistung in unnachahmlicher Steffen Manier. Leider knapp links am Tor vorbei. Wir ließen den Gegner kaum zur Entfaltung kommen, standen sehr sicher und hatten alles im Griff. Einzig ein überraschender und flacher Fernschuss ins rechte untere Eck zwang unseren Keeper Andi zu einer reflexartigen Parade. Etwa 5 Minuten vor der Pause dann der Schock. Eine verunglückte Hereingabe des Gegners von halblinks touchierte das Schienbein von Kapitän Manu und schlug unhaltbar am kurzen Pfosten ein. Ein völlig überraschendes 0:1.

Erstaunlicherweise agierten wir dieses Mal aber völlig unbeeindruckt und sollten dafür belohnt werden. Nach einer Flanke schraubte sich Hühne Ron hoch und köpfte das Leder aufs Tor. Der Keeper war schon geschlagen aber ein Traktorianer Abwehrmann schoss den Ball aus dem Tor. „Kein Tor, niemals – der war nicht hinter der Linie“ schallte es unisono uns entgegen. Bei uns herrschte zunächst Unsicherheit doch Steffens Ruf: „der war drin“ überzeugte uns und den Schiedsrichter. Strittiges aber absolut verdientes 1:1.

Kurz danach gelang Ron nach einer schönen Kombination durch die Mitte sogar noch das 2:1. In bester Stürmermanier schoss er den Ball am Torwart vorbei ins Tor. Halbzeit.

In der 2. Halbzeit stellte Boxhagen etwas um und stand nun deutlich höher, sodass unser Spielaufbau schwieriger wurde und einige präzise Abschläge von Andi die bessere Lösung waren. Zudem musste der Held der 1. Halbzeit Ron verletzungsbedingt passen. Rücken! Durch das Pressing des Gegners kam etwas Unruhe in unser Spiel und die Kommunikation rauer. Aber wir hielten gut dagegen, ließen weiterhin wenig gefährliches vom Gegner zu und hatten im Sturm immer wieder unsere Chancen. Doch beste Chance von Chris, Steffen und Manu gingen knapp vorbei oder hauchdünn über die Latte. Dann die riesen Chance auf das 3:1. Essi wurde wunderbar freigespielt, tauchte halbrechts frei vor dem Torwart auf und überlegte selbst abzuschließen. Jedoch hörte er den Ruf des heransprintenden Abwehrchefs Manu und legte mannschaftsdienlich nach innen. Die schmierigen Platzverhältnisse an diesem Morgen ließen den Ball aber unerreichbar werden und die Chance war vertan.

Etwa 10 Minuten vor Schluss dann endlich die Entscheidung. Nach einem harten Foul an Steffen im Strafraum verwandelte Sturmtank Anto, nach gefühlten 17 Antäuschungen, eiskalt vom Punkt zum 3:1. Danach spielten wir das Spiel souverän zu Ende und der Gegner gab sich geschlagen.

Das waren enorm wichtige 3 Punkte gegen den Abstieg und noch viel wichtiger, ein riesen Schub für die Moral der Mannschaft.



Die Mannschaft: Andi, Bernard, Manuel, Ron (2), Steffen, Chris, Flo, Peter, Essi, Anto (1)

SG Raddatz - Aktivist Runder Ball 2:5
SG Raddatz - Aktivist Runder Ball 2:5

7. Spieltag (16.11.2017)

SG Raddatz - Aktivist Runder Ball 2:5

FC Borussia Berlin - Aktivist Runder Ball 4:0
FC Borussia Berlin - Aktivist Runder Ball 4:0

6. Spieltag (12.11.2017)

FC Borussia Berlin - Aktivist Runder Ball 4:0

Aktivist Runder Ball - BSG BA Neukölln 1:10
Aktivist Runder Ball - BSG BA Neukölln 1:10

5. Spieltag (15.10.2017)

Aktivist Runder Ball - BSG BA Neukölln 1:10

Gegen den Meister aus Neukölln, hielten wir eine Halbzeit gut mit und gingen gar in Führung.
Allerdings wurde man in Hälfte zwei geschlachtet und ging mit 1:10 unter. Kotz.
Schade, die BSG Neukölln verpflichtet Spieler mit Zweitpass ausgestattet, die Tags zuvor bei SV Stern Britz in der Kreisliga kicken. Ehemals Regionalligaspieler.

Wer's nötig hat in der Senioren Ü30-Verbandsliga-Freizeit....?

BSG SG Stern 66 Berlin - Aktivist Runder Ball 8:2
BSG SG Stern 66 Berlin - Aktivist Runder Ball 8:2

4. Spieltag (27.11.2017)

BSG SG Stern 66 Berlin - Aktivist Runder Ball 8:2

Lehrstunde

Wütend rannte Essi aus der Kabine und schlug die Tür hinter sich zu, als er nach Spielschluss auf einen Deckungsfehler angesprochen wurde. Wütend war er zurecht. Auf sein Team, darauf das er ausgerechnet auf diese Szene angesprochen wurde, vielleicht auch ein wenig auf sich selbst.

Das zweite Spiel binnen 2 Tagen (am Vortag hiess es 1 zu 4 gegen die Britischen Löwen) startete wie ein Albtraum. Die Aktivisten waren 10 Minuten nach Spielbeginn noch immer nicht auf dem Platz. Der Gegner hatte schon fünfmal eingenetzt. Fünfmal gelang es weder dem Mittelfeld, noch der Abwehr in Zweikämpfe zu kommen, den Gegner zu behindern, den glitschigen Ball zu beherrschen. Das Spiel war schon da verloren.

Immerhin gelang es kurz vor der Pause doch, das Spiel einmal effektiv in des Gegners Hälfte zu verlagern. Über Essi ging der Ball endlich mal in Richtung Tor. Anto gab dem Ball wohl den letzten Touch. 1 zu 5 zur Pause. Puh.

Nach der Halbzeit dann die beste Phase der Aktivisten. Pressing in des Gegners Hälfte. Mit Guido, dem angeschlagenen, aber erstaunlich mürrischen Steffen, Chris, Manu und Essi gelang das 2 zu 5. Danach verschleppte der Gegner geschickt das Spiel. Die Aktivisten ließen sich leider einlullen und verloren den Zug zum Tor.

Einen Konter und einen Heber, genau an die Unterkante der Latte, später war die zarte Hoffnung und die kurze Schwungphase endgültig dahin. Auch beste Chancen und gute Aktionen, z. B. durch Daniel S, wurden nicht mit einem Tor belohnt. Die Aktivisten gaben sich auf und kassierten noch weitere 2 Tore zum Endstand von 2 zu 8.

Es war eine bittere Lehrstunde gegen einen Gegner ohne Wechselspieler, mit 3 Übergewichtigen aber technisch guten Spielern. Ein bitterer Abend, an den sich 9 Aktivisten im kalten Dauerregen abschlachten ließen. Es war eins von 5 Spielen in der Fußballkarriere von Amateuren, die aber mal so richtig richtig schief gegangen sind.

Am Morgen danach betrachtet der Autor das Ereignis als so eindrucksvoll, das er trotz mehrfacher Ablehnung, jemals wieder einen Spielbericht zu schreiben, dies doch wieder tat. Denn jetzt kommts, es war ein in seiner (negativ) emotionalen Tiefe sehr intensives Erlebnis. Und ist es nicht das was wir immer fühlen wollen? Zugegeben nicht immer in diesem Gefühl der heftigen Niederlage... Und das war es! Oh ja!

Trotzdem bin ich dankbar: 9 Spieler trafen sich am Montag Abend im Dauerregen von Neukölln/Mariendorf. Wieder durfte ich mit lieben Freunden unter Flutlicht Fußball spielen. Wieder einmal hab ich die Körperverfettung ein wenig aufgehalten. Wieder durften wir mit Malte einen von einer Verletzung zurückkehrenden Spieler auf dem Platz begrüßen.

Die Wut von Essi ist zudem ein Zeichen, das die Ruhe in der Stunde der bitteren Niederlage nicht ohne Widerstand hingenommen wird. Das ist gut und wird sicher besser. Mit Pascal und einer anderen Fokussierung werden wir bald wieder vielen Gegnern das Fürchten lehren. Wenn sie denn fruchtet, die Lehrstunde für die Aktivisten.

BSG Gazprom - Aktivist Runder Ball -:-
BSG Gazprom - Aktivist Runder Ball -:-

3. Spieltag (10.01.2018)

BSG Gazprom - Aktivist Runder Ball -:-

Aktivist Runder Ball - BSG Atotech 0:2
Aktivist Runder Ball - BSG Atotech 0:2

2. Spieltag (24.09.2017)

Aktivist Runder Ball - BSG Atotech 0:2

Gestartet sind wir gegen einen Aufsteiger und einem neuen, für uns bisher unbekanntem Gegner, die BSG Atotech. Aktivist war spielerisch ebenbürtig, jedoch arg Tor ungefährlich, so dass man verdient 0:2 verlor.

Deutsche Bank - Aktivist Runder Ball 2:2
Deutsche Bank - Aktivist Runder Ball 2:2

1. Spieltag (27.10.2017)

Deutsche Bank - Aktivist Runder Ball 2:2

Die Reise zum Rüdesheimer Platz zur FG Südwest/Deutsche Bank.

Die Bänker führten zur Halbzeit mit 2:0. Aktivist war jedoch nicht das schlechtere Team und so konnten wir die zweite Hälfte ebenso mit 2:0 gewinnen.

Drei Punkte wären nicht unverdient gewesen.
Der Spieltag gab Hoffnung und Motivation für die Saison.